Schottland Highland`s

Erstellt von Veranstalter | Innbike Motorradreisen

Erkunden Sie mit uns Schottland – das Land von historischen Burgen, beeindruckenden Landschaften und wunderschönen Seen.. Die Rundreise beginnt in Edinburgh, einer Stadt, die für sich selbst spricht. Wir führen Sie in die Gebirgswelten der schottischen Highlands, mit seinen traumhaften Motorradstrecken – „Single Track Roads“. Erleben Sie die Landschaft von sanft hügelig bis schroff, gebirgig, unzählige „Lochs“, darunter natürlich auch das berühmte "Loch Ness", mit glasklarem Wasser. Die Grundlage für den berühmten schottischen Whisky. Entlang historischer Spuren der schottischen Geschichte erleben sie einsame Moore, Seen- und Küstenlandschaften, Nationalparks, historische Castels mit ihren Geheimnissen und selbstverständlich auch die Seele Schottlands mit ihren unzähligen Destillerien, sowie den fantastischen Städten Edinburgh und Glasgow.



Schottland bietet sowohl interessante Strecken für Motorradfahrer, aber auch die Möglichkeit einige Sehenswürdigkeiten neben den Straßen zu erkunden. Bei dieser Reise handelt es sich natürlich allem voran um eine tolle Motorradtour auf interessanten und schönen Straßen, aber es soll auch etwas Zeit für historische und landschaftliche Highlights bleiben.

Unser Leistungen:
9 Übernachtungen mit Frühstück in sorgfältig ausgesuchten Hotels
Fährpassage Amsterdam-Newcastle-Amsterdam
2 Übernachtungen in 2-Bett Innenkabinen mit Dusche/WC
2 x Frühstück auf der Fähre
Begleitfahrzeug für Gepäcktransport
10 geführte Motorradtouren
Tagesetappen 200 - 400 km
erfahrener Tourguide mit Schottlanderfahrung
Informationsmaterial und Karten

Nicht eingeschlossen:

Benzin, Getränke, Maut- und Autobahngebühren; Eintritte


Tourverlauf:

1. Tag: Anreise in unser Starthotel

Individuelle Anreise zu unserem Starthotel in der Nähe von Düsseldorf (Check - in bis 18:00 Uhr). Zimmer mit Frühstück sind bereits gebucht. Nach der Begrüßung und Besprechung des Tour Verlaufes, haben wir noch die Möglichkeit in einem netten Restaurant zu Abend zu Essen und uns bei einem Gläschen Wein näher kennen zu lernen.

2. Tag: Düsseldorf - Amsterdam

Nach dem Frühstück im Hotel startet die gemeinsame Anreise zum Fährhafen nach Amsterdam (Ijmuiden), auf dieser Strecke werden wir großteils die Autobahn benützen. Wenn Zeit bleibt, dann werden wir noch einen kleinen Stadtbummel in Amsterdam einlegen. Die Fährpassage (Abfahrt 17:30 Uhr) erfolgt über Nacht in den gebuchten Kabinen nach Newcastle.

3. Tag: Newcastle - Edinburgh

Frühstück auf der Fähre. Ankunft der Fähre um 9:00 Uhr in Newcastle.
Nun geht es entlang der Ostküste Englands über die North Northumberland Heritage Coast und das Lindisfarne National Nature Reserve nach Edinburgh. Edinburgh ist eine der schönsten Städte in Großbritannien. Am besten startet man eine Sightseeing-Tour durch Edinburgh mit einem Spaziergang über die sogenannte Royal Mile von Edinburgh. Diese führt mitten durch die Altstadt und vorbei an einigen Sehenswürdigkeiten.

4. Tag: Cairngorms National Park

Weiter geht die Fahrt über Perth in den Cairngorms National Park nach Inverness.
Cairngorms liegt mitten in den schottischen Highlands und ist mit einer stolzen Fläche von 3.800 km² der größte Nationalpark Großbritanniens – das macht fast 10 % der Gesamtfläche Schottlands. Der Cairngorms-Nationalpark umfasst einige der schönsten Landschaften Schottlands.
Inverness ist unser Tourzentrum für 3 Nächte.

5. Tag: Loch Ness – Malt Whisky Trail

Diese Etappe startet gleich entlang des Loch Ness. Dieser Loch hat die typisch langgezogene Form eines in der Eiszeit durch Gletscher entstandenen Sees. Er ist etwa 37 km lang, aber im Mittel nur 1,5 km breit. Bekannt ist er durch das Ungeheuer von Loch Ness. Bereits im 6. Jahrhundert soll das Monster das erste Mal gesichtet worden sein, seither werden immer wieder Sichtungen gemeldet.
Nun geht es in das Zentrum der Whisky-Produktion, nach Speyside. Hier liegen über die Hälfte der schottischen Produktionsstätten mit einem legendären Ruf. Auf dem innerhalb von Speyside gelegenen Malt Whisky Trail begibt man sich auf den Spuren des „Wasser des Lebens“, wie das edle Gebräu in der gälischen Sprache genannt wird. Dort werden wir auch eine Whisky Destillerie besichtigen und vielleicht einen kleinen Schluck kosten.

6. Tag: Westküste Schottlands

Heute folgt gleich eines der absoluten Highlights der Reise. Diese Route an der Westküste Schottlands führt zum größten Teil auf sehr schmalen Single Tracks entlang. Diese Straßen sind der Höhepunkt entlang der Küste.
Grüne Hügel, zerklüftete Meeresküste und pittoreske Buchten, einsame Hochtäler, sagenumworbene Lochs und wunderschöne Motorradstrecken – das ist die Schottische Westküste. Dazu eine Überdosis an frischer Luft und viele verkehrsarme Straßen.

7. Tag: Applecross – Eilean Donan Castle

Wir starten von Inverness zur früher extrem isolierten Applecross-Halbinsel. Der erste Straßenzugang verlief erst ab dem frühen 20. Jahrhundert über eine der bekanntesten schwierigen Straßen Schottlands, die Bealach-na-Bà-Passstraße, die die Halbinsel durchquert und unterhalb des 774 Meter hohen Sgurr a' Chaorachain bis auf 626 Meter steigt.
Eilean Donan Castle thront auf einer kleinen Insel, die bei Flut komplett vom Meer umspült wird. Auf die Insel, gelangt man zu nur über eine langgezogene und wunderschöne steinerne Brücke. Diese Brücke und das düstere Gemäuer dahinter hat Eilean Donan berühmt gemacht, denn sie diente immer wieder als Filmkulisse. Ob für den Film “Highlander” und andere Kinohits. Die Nacht verbringen wir auf der Isle of Skye.

8. Tag: Isle of Skye

Die Insel im Westen Schottlands bietet wilde Kulissen und spannende Ausflugsziele. Wie kein zweites Urlaubsgebiet vereint Skye alle Vorzüge der Highlands: Sanfte Hügel, bizarre Gebirgsketten, Buchten, Strände, Lochs, Meer – alles in Schönheit und reichlich vorhanden. Dazu kommt eine äußerst hohe Dichte an Sehenswürdigkeiten, wie den „Old Man of Storr“ oder „Kilt Rock“, die wir nach Möglichkeit besuchen werden.


9. Tag: Loch Lomond & The Trossachs National Park – Glasgow

Einen der schönsten Landschaftszüge in ganz Schottland findet man rund um die Ortschaft Glencoe, die etwas nördlich von Oban liegt. Besonders spektakulär ist die kurze Fahrt von Fort William nach Glencoe, während der man ganz nah an die Meeresbucht Loch Linnhe kommt. Am Loch Lomond werden wir auf jeden Fall einen Stopp einlegen, es gibt nämlich viele schöne Buchten, die man auch von der Straße aus sieht. Die Nacht verbringen wir in Glasgow. Diese Stadt hat eine bewegte Geschichte hinter sich, die ihre Spuren hinterlassen hat. Ein interessanter Mix aus historischen und modernen Gebäuden prägt das Bild der Innenstadt.

10. Tag: Kielder Water & Forest Park - Northumberland-Nationalpark

Heute geht es von Glasgow über Kielder Water & Forest Park Richtung Newcastle. Kielder ist ein riesiger Waldpark, mit 650 Quadratkilometern der größte künstliche Wald in England, in dessen Mitte Kielder Water liegt, mit 42 Kilometern Umfang die größte Talsperre Nordeuropas.
Der 1030 km² große Northumberland-Nationalpark wurde 1956 gegründet. Er ist durch eine hügelige Landschaft geprägt. Im Süden verläuft der Hadrianswall. Auch sonst ist er gezeichnet von vielen alten Festungen.
Mit etwas Wehmut werden wir dann die Rückreise mit der Fähre von Newcastle Richtung Amsterdam um 17:00 Uhr antreten.



11. Tag: Newcastle - Amsterdam - Düsseldorf

Frühstück gibt es wieder auf der Fähre. Ankunft in Amsterdam (Ijmuiden) um 09:30 Uhr. Weiter geht die Rückreise zu unserem Starthotel in Düsseldorf. Bei einem gemeinsamen Abendessen können wir die sicherlich beeindruckende Reise noch Revue passieren lassen.

12. Tag: Individuelle Heimreise

Nach einem ausgiebigen Frühstück begeben wir uns auf die individuelle Heimreise.

Preis: 2299.00 €
  • Schwierigkeitsgrad
  • Regionen: Nordrhein-Westfalen, England, Schottland, Russland
  • Tourlänge: 2600 km
  • On/Offroad-Anteil in %: 100/0

Kontakt:

Hans Tahetl

Weihmörting 111, 94152 Neuhaus/Inn (DE)

Tel. +43 676 47 47 966 E-Mail:

Weitere Links zum Ereignis:

Schottland Highlands Tour

Dieses Ereignis wurde 903 Mal angesehen.